Traurig, Traurig

Screenshot (126)

Fast gewonnen ist eben nicht gewonnen. 40 % haben den GrünenOPA gewählt, um die Rechten zu verhindern, wir müssen echt sehr, sehr böse sein. 30.000 war die Stimmendifferenz.

Screenshot (127)

Also ich sehe nur Blau, vielleicht muss ich mal wieder zum Augenarzt (;-), aber in den Städten, Innsbruck Schande über dich (;-), wohnen halt die linksgeprägten 68ziger und ihre Nachfolgegenerationen. Dies führt dann zu einer Spaltung: urban gegen ländliche Gegenden, in der Folge gibt es Gräben in der gesamten Gesellschaft.

Veröffentlicht unter Momente des Alltages | Kommentar hinterlassen

April 2001 NZ-Holiday (I)

Erstmal muss ich mich entschuldigen, dass diese Rubik die letzten Wochen immer ausgefallen ist, aber dem Stress musste ich noch ein Adjektiv vorstellen: „chronisch“. Symptome waren, dass immer noch die Weihnachtsdeko aufgebaut war und ich an den fünf Umzugstagen bei Mutti manchmal einfach nur noch  abends zusammengekracht bin.

Ich war am anderen Ende der Welt, für viele Deutsche das ultimative Reiseziel und auch ich bin mit den höchsten Erwartungen angereist, welche sich nicht ganz erfüllten, was ich aber nicht direkt auf das Land selbst schieben möchte.

Erstmal war es zu spät von der Jahreszeit her, zu Erinnerung: es war die einzigste Zeit, wo ich es mir leisten konnte, NZ zu besuchen. Was nützen einem die schönsten Strände & Buchten, wenn man nicht dies nicht ausnutzen kann, mit Schwimmen im Meer, wovon wir doch im Erzgebirge/Alpen soweit entfernt sind?

Die viel gerühmte Kontrastvielfalt der Inseln, empfand ich eher als weder Fisch noch Fleisch, z.B. wenn ich Landschaften habe, wie in Californien, aber das Wetter absolut nicht dazu passt, dann empfand ich das persönlich als „störend“. Und da liegt auch das zweite Problem, daß ich eben auch auf der Welt auch schon eine Menge gesehen habe und ich mich dann manchmal schon gefragt habe, ob der ganze Aufwand dieser Reise, insbesondere von der Entfernung her, sich gelohnt hat. Es gab also wenig neues zu entdecken und gerade auf der Nordinsel hat doch das Spektakuläre gefehlt. Und wenn es was zu sehen gab, war das oft mit großem Aufwand verbunden, z.B. bin ich eine Stunde Boot gefahren, um 10 min eine Glühwürmchenhöhle zu besuchen, wohlgemerkt für 40 DM. Neben diesen bedenklichen Aspekten der Reise habe ich natürlich auch tolle Sachen erlebt: Meine Wanderungen (auf dem Gletscher also), zweimal hatte ich ein Restaurant für mich alleine und wurde hervorragend bewirtet( Mountainhome Mt. Egmont & Sign of T. Christchurch), meine morgendliche Bootstour an der NW-Küste der Südinsel (Abel Tasman NP) und auch die Glühwürmchenhöhle hatte schon was, auch wenn ich an den ersten vorbei gerannt bin, weil ich sie für künstliche Lichteffekte hielt……

abel tasman

Veröffentlicht unter Aus meinem alten Tagebuch | Kommentar hinterlassen

Und morgen wieder 20 Grad kälter

image

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Widerstand wirkt – JUNGE FREIHEIT

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/widerstand-wirkt/

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

n-tv mobil: Ariana Grande gibt die „Dangerous Woman“

http://www.n-tv.de/17722866

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Amazon Prime – „Vollkasko“ für 4,16 €

Nun bin ich ja endlich weg von den amerikanischen Dreckskonzernen wie Netflix und payback/eBay -……… na weit bin ich nicht gekommen, man kommt an den Internetgiganten von jenseits des Atlantik eben nicht vorbei, wenn man am heutigen Leben teilhaben möchte. Auch wenn man weiss, das sie ihre Arbeiter in den deutschen Lagern halten wie männliche Küken, das sie über das Junkersteuersparmodell in Luxemburg die ganze Gesellschaft bescheissen und auch ich selbst habe noch nicht vergessen, dass sie mich mal aus Sicherheitsgründen, welche sie nicht begründet haben, komplett mit einem Account vom Handel gesperrt haben. Na, die Welt ist halt schlecht, der persönliche Reibach, den man als Prime Kunde bei amazon machen kann, ist aber schon gigantisch. Einmal die 49;99 im Jahr auf den Tisch und die geben sich echt Mühe. Das monatlich enthaltene kostenlose e-book kann ich aus Zeitgründen gar nicht nutzen, aber 1 Millionen Songs sind schon mal eine tragfähige Basis, um was auf die Ohren zu bekommen, für Augenschmaus sorgt amazon Prime Video, was in den monatlich 4,16 € auch noch dabei ist, das man für unterwegs runterladen kann, nutze ich ebenso, wie auch die Möglichkeit über die Plattform mal was extra zu kaufen, wenn es ganz dringend ist. Dazu kommen noch die kostenlosen Blitzlieferungen und der Wegfall des Mindesumsatzes. Gerade gestern wieder genutzt, mein Schwager hatte mir eine Lederjacke geschenkt, die in einem Kleidersack im Keller deponiert werden sollte, innerhalb von 12 Stunden war das erledigt. Sehr zufrieden im Moment, schön wenn man sich übervorteilt fühlt.

Veröffentlicht unter Computer und Internet, Entertainment, Momente des Alltages | Kommentar hinterlassen

Alternative für Deutschland AfD

Muss ich nochmal Facebook bemühen, aber das ist echt die Höhe – aber auch die einzige Wirkung, welche die AfD auf längere Sicht parlamentarisch hat.

Link | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen