Obere Wettersteinspitze 2297m

Ich hatte früh noch etwas Zeit, drum schnell ins Internet, weil ich gucken wollte, was mein Schwager auf meinen Blogkommentar geantwortet hat, aber nur seine Frau in ihrem überbordenden digitalen Engagment hat was rein geschrieben. Teilen die ihr Bett nicht mehr miteinander, das sie sich schon online was schreiben müssen?
Internet anmachen als Süchtiger, da kommt man leicht dann ins Schleudern, so habe ich Taschentücher(ersatz mein Fahrradputzlappen), Stift für Fahrkarte und noch wichtiger meine Berghandschuhe vergessen, bzw. letztere nicht gefunden.
Beim Anflug mit Blick auf das Ziel
, war ich schon nicht mehr so sicher, ob ich der Tour gewachsen bin, Dirk hatte aus konditionellen Gründen abgesagt und auch ich hatte nur die schlechtesten Erinnerungen an diesen Berg und ihn seit da auch gemieden:
 

Datum : 15.8.2001

Teilnehmer: Dirk, Thomas

Erlebnisse: Mit Zug nach Mittenwald, ein heißer Tag steht an und meine Kondition wird nach dem Blitzkrieg von gestern ruckzuck zur Neige gehen, aber der Herr Müller muss erst noch auf den Grünkopf, auf fast 1600 m hoch, zuvor sitzen wir kurz in Edelkanzel. Leider und entnervend geht es dann 400 Höhenmeter abwärts, ehe wir mit dem eigentlichen Aufstieg beginnen können. Auch heute sind überraschend viele an diesem Berg unterwegs (Feiertag?)Mit Spass bin ich nicht unterwegs, zu kaputt, etwas motiviert mich dann der Klettersteig, der fast ohne Seile auskommt und die Sicht ist nicht von schlechten Eltern an diesem Tag. Sonne ist dann beim Abstieg teilweise ausgeblendet, aber es bleibt hart! Das schönste am Tag ist das Bad im Fechner See zu dem wir uns dann noch entschließen, wenn wir schon die Klamotten mitgeschleppt haben. Abkühlend und in einer Traumkulisse drehen wir ein paar Runden, ehe es zum Bahnhof gehen. Die Uhr bleibt stehen bei 11.32 Gesamtzeit. Wir rücken dann noch zum Abendbrot ein in einem völlig überfüllten Mittenwald, etwas in Eile wg. dem Zug.

 

Da war ich am Vortag mal schnell über die Pyramidenspitze gehuscht und wenn ich das Tourdatum sehe – Hochsommer, war ich wirklich mal so dämlich?

Heute ist ein schöner Herbstag und am Lautersee drehe ich mal kurz fast ne Extrarunde und man soll ja bis zum Fechnersee gehen, ehe man aufsteigt, aber schon an der Gabelung davor (Weg 12) will ich den Spaziergängern entweichen und steige auf.

Und heute läuft es, gerade im letzten drittel, wo mein Körper vorige Woche noch kurz vor der Verendung stand, war ich heute noch voll gut drauf. Einstieg vom Gamsanger etwas feucht und weil ich mein ganzes Geld in die Golfausrüstung gesteckt habe, musste ich schon zum zweitenmal meine Schuhe uhuen, damit ich noch Seitenhalt habe, gegen mangelhaftes Profil hilft das natürlich nicht. 3:15 habe ich die 1385 Höhenmeter hinter mir und ich hätte nun in einem Husarenritt noch den 16:37 Rückflug schaffen können, aber ich will heute mal langsam machen. Ausführliche Gipfelrast, ein paar Bälle abschlagen immer nur auf der Drivingrange ist doch auch öde. So bei 850 meter hört man den Ball auch nicht mehr aufkommen. Oben noch zwei Bergfreunde und wenn man beim Metallkonzert über Metall quatscht, tun man es hier über Berge.

Ich habe mich als erster wieder aufgemacht, wurde aber dann von einem der anderen im Dampfwalzentempo eingehohlt. Wir sind aber dann ein Stück gemeinsam:

Und vor einem Jahr noch nicht erwähnenswert, war das ein Banker aus Frankfurt, aber das sind ja auch nur Menschen und wir haben uns schön bis zum Ende der Geröllphase unterhalten. Dann zog er von dannen und geht aber genau so "falsch" ab wie ich,nämlich in dieFecnersees. Aufgehalten von seinem Hobby – Photographieren. Mit einer Kamera, die zu beherrschen lässt die Erlernung des perfekten Golfschwunges wie ein Kinderspiel aussehen. Für mich stellte sich wieder die Frage, ob ich noch zum Zug eile, aber es ist auch schön nemPhotographen ein bissel über die Schulter zu schauen und zu relaxen:

Motive boten sich sehr viele:

 

 

Fazit: ich habe einen seit jahren geschmähten Berg wieder lieb gewonnen und K. aus F. war ein sehr angenehmer Gesprächspartner, der Bankerklischeeuntypisch leider nicht golft….

PS: die Fehler im Text sind Formatierungsfehler, nach dem kopieren….aber es ist ja jeder meiner Leser intelligent.

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Hobby: Bergwandern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Obere Wettersteinspitze 2297m

  1. Bärchen schreibt:

    golfen auf 2000 hat auch was, mußt bloß 1 tonne bälle mitschleppen, da du sie nie wieder einsammelstich sehe du arbeitest sehr an deiner Kondi und du schlägst mit links ab…..falscher Handschuh!

  2. Daswina schreibt:

    genieße das wandern, denn als rentner hast du dazu keine zeit mehr.

  3. Master schreibt:

    Da wir derzeit nur über XboxLive oder anderen Inet-Medien kommunizieren sehe ich mit den Fotos wohl eine Aktuelle Abbildung von Opa: Der Schnauzer ist doch immer noch dran bzw. nicht gestutzt. Gräßlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s