15 % im Schlaf verdienen oder Wir handeln kein GAP, wir machen es

Hatte mir schon oft überlegt, wenn ein GAP am Morgen einfach dasteht, warum ist man am Abend nicht schon in der Position drin. Klar, da kann es auch einen Totalverlust(Stops werden nicht berücksichtigt) geben, also nur mit einer Kleinstposition rein und auch wenn die Wahrscheinlichkeit die 60% erreicht hat. Zwei Abende habe ich da geschaut, man muss ja da 22 Uhr und 8 Uhr auch Zeit haben, und am ersten Abend, wir waren im DOW um die 14810er Marke unterwegs, war es mir zu heiss, aber gestern war der Markt in den USA so freundlich, dass ich dann rein bin. Hatte aber zum Handelsende 22 Uhr schon 10% gemacht und wollte die noch mitnehmen, aber es war schon wirklich 22 Uhr und so weiss ich nun nicht so richtig, wie es funktioniert, da mir das Auftragsfenster eine Bestätigung noch ausgegeben hat, ABER die Position nicht verkauft hat, heute morgen hatte ich dann die 10 % schon drauf, und 8 Uhr bin ich zum ersten Kurs rausgeflogen, da wurde vom Schlusskurs von gestern gerechnet, also insgesamt 15 % – hier ist sicher ein kleines Zubrot immer mal drin.

Das ist auch dringend notwendig, hatte ich doch wieder einen rabenschwarzen Tag die Woche, wo ich froh war, mich an Schens breiter Brust via Skype ausheulen zu können. Gestern dann ein solider 20% Tag, das macht der Guru übrigens im halben Jahr:

3.9. DAX LONG von 8165 bis 8235 + 8135 (61,8% Mini Long Chance)/ +60 Punkte 3.9. DAX SHORT von 8275 bis 8175 (EMA200 SHORT)/ +100 Punkte 30.8. DAX LONG von 8135 bis 8110 (bullische 5 min Flagge)/ -25 Punkte 29.8. DAX LONG von 8135 bis 8190 (61,8% Mini Long Chance)/ +55 Punkte 27.8.-28.8. DAX SHORT von 8330 bis 8110 (overnight intuitiv)/ +120 Punkte 27.8. DAX LONG 2 von 8320 bis 8240 (61,8% Retracement)/ -80 Punkte 27.8. DAX LONG 1 von 8320 bis 8275 (61,8% Retracement)/ -45 Punkte 20.8.-22.8.: DAX SHORT 8315 bis 8255 (Flaggentop)/ +60 Punkte 19.8.: DAX SHORT von 8370 bis 8378 (Intraday 5 min Rebound)/ -8 Punkte 16.8.-19.8.: DAX SHORT 2 von 8400 bis 8375 + 8378 (61,8% Retracement)/ +23 Punkte 16.8.-19.8.: DAX SHORT 1 von 8400 bis 8375 + 8360 (61,8% Retracement)/ +32 Punkte 16.8.: DAX LONG von 8335 bis 8361 +8371 (61,8% Retracement)/ +30 Punkte 16.8.: DAX LONG von 8340 bis 8360 (61,8% Retracement)/ +20 Punkte 14.8.-15.8.: DAX SHORT von 8445 bis 8395 (blow off)/ +50 Punkte 12.8.: DAX SHORT von 8358 bis 8340+8320 (1 min Signal Vorbörse)/ +23 Punkte 8.8.-12.8.: DAX SHORT von 8328 bis 8283 (200 Punkte Versuch)/ +45 Punkte 8.8.-13.8.: DAX SHORT 2 von 8350 bis 8289 + 8387/ +11 Punkte 8.8.-12.8.: DAX SHORT 1 von 8350 bis 8299+8290 (8350 Rebound)/ +54 Punkte

Jeweils im 2. Halbjahr 2010, 2011 und 2012 hat mein Trading deutliche Profite gemacht. 2010 – 2. Halbjahr: +20% 2011 – 2. Halbjahr: +35% 2012 – 2. Halbjahr: +25%

Und auch er hat am 27 auf 28. mal ein Overnight gemacht. Aber er geht eben auch nicht im Moment Long, obwohl er den DAX noch steigen sieht, sondern wartet oben auf den Rebound an der 8300, der tradet halt so gelassen, kann ich mir nicht erlauben, vielleicht kommen aber auch da meine starken Einbrüche her und das ich eben den Durchbruch noch nicht geschafft habe, froh sein kann überhaupt noch weiter machen zu können.

Screenshot (139) Screenshot (140)

 

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Hobby: Börse abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s