Auf Grund der aktuellen Flüchtlingsflut

….werde ich heut schon mal die ersten Gedanken zu meinem Jahresrückblick veröffentlichen, mir ist klar das ich mit meinem Geschriebse nicht verändere, geschweige denn mit meinen drei Lesern irgend einen Anstoss geben kann, aber he, es ist meine Tagebuch und das Thema wühlt mich so auf, das ich einfach zu „Papier“ bringen muss. Es wundert mich auch, das in den anderen Blogs, die ich lese, weiter gerannt, geschwommen, von Disney geträumt wird und sich niemand zu dem Ende unserer Gesellschaft äussert, aber vielleicht lese ich das in fünf Jahren und die ganze Aufregung war auch umsonst, aber daran glaube ich im Moment nicht:

Gut ging das Jahr nicht los, die Mutti musste zweimal in Trauerkleidung nach Frankreich fahren und auch bei mir selbst, die Psyche am Ende, noch resultierend aus dem Beenden des Börsenengagment zum Ende 2014 , immer noch der grenzenlose Selbsthass auf das Unvermögen und die Leistungsfähigkeit meiner Wenigkeit, dazu noch die bittere Wahrheit, die einzigste Chance, die mir das Leben bieten konnte, aus meiner Drecksscheissarmut rauszukommen nicht nutzen zu können. Und auch blieb eine Leere insgesamt.

Anschliessend gleich die nächste Sinnkrise, ich hatte mir mal erlaubt, nach 6 Jahren und fünfstelligen Aufwendungen, die Frage zu stellen, ob ich beim Golfen meine Leistungsziele  irgendwie erreichen konnte? NEIN! Konnte ich nicht, fast hätte ich mit dem Sport ganz aufgehört, dann nur noch Leere in meinem Leben, den ganzen Türkeiurlaub mit den Jungs habe ich mir auch versaut, erst später in dem tollen Fotobuch gesehen, das es schon nicht ganz schlecht war.

Glücklicher Weise traten dann aus einem glorreich erleuchteten Himmelstore zwei neue Begriffe in mein Leben, die alles veränderten ONE&NETFLIX (all it takes®), ich könnte nun am Tag 56 Stunden spielen & gucken, mit meinem globalen NETFLIXzugang auch 84 Stunden, was leider nicht ging, weil ich auch über 1000 Flüchtlinge persönlich ins Land gebracht habe, dafür möchte ich mich beim deutschen Volk entschuldigen und um Nachsehen bitten, dass dies eben auch nicht in meiner Macht steht. Und die, die die Macht haben, machen nichts. Und die sollen nicht erzählen, sie haben die Macht nicht, als es darum ging ihre 7 Ärsche kuschlig im Schloss Elmau zu wärmen, konnten sie für Wochen ! den Schengenraum einschränken und 20.000 Polizisten schwerbewaffnet in das bayrische Unterholz stellen.

Ich habe auch Verständnis für die Politikerkaste, natürlich ist es nicht einfach zu sagen, wir können nicht alle aufnehmen und es werden dadurch Menschen sterben, aber political -correctness wird langsam zu einem Luxus, den wir uns nicht mehr leisten können. Wenn moderate politische Kräfte den Zuzug nicht einschränken, werden es irgendwann radikale Kräfte tun und unsere Gesellschaft wird nicht mehr so sein, wie wir sie jetzt kennen. Vielleicht schafft es wieder ein kleines Männel mit akkuraten Oberlippenbart die Macht zu übernehmen und wir werden uns von unseren Kindern vielleicht in ein paar Jahren fragen lassen müssen, was wir damals dagegen getan haben. Diesen Gedanken übernehme ich hier mal von einem Familienvater mit dem ich gesprochen habe, er deckt sich zu 100 Prozent mit meinen Befürchtungen. Gerade heute in der FAS (leider nicht verlinkbar) wird die Infrastruktur für abgelehnte Asylbewerber beschrieben, die ist so unzureichend das von den 800.000 ! sicher weit über die 40 % „Berechtigte“ hier auf Dauer im Land bleiben werden. Schon wenn man sich überlegt, 480.000 Menschen müssen zurück geführt werden, sehe ich hier eine Mammutaufgabe, schon abgleitet von den reinen Zahlen.

Also bitte ein klares Zeichen: das Land ist voll, wir können nicht alle aufnehmen ohne unsere Gesellschaft aufzureiben, Frau Merkel hatte das in dem Tröstversuch mit dem Palästinischen Mädchen erkannt, ausgeprochen, nun muss sie „einfach“ nur ihre Politik danach ausrichten, sie ist dem deutschen Volk verpflichtet.

Themawechsel: Der Sommer hat seit Jahren des Totalausfalls, dieses Jahr aber mal ordentlich aufgedreht, die 38 Grad halb zehn abends in Mainz werden mir unvergesslich sein, dazu das Konzert der Fantastischen Vier, deren Album „Live in Wien“ auch meines für das Gesamtjahr ist, auf der Filmseite Age of Ultron Avengers. Lieblingsradiosender Horizon Bass Arena – aus meinem Spielhit Forza Horizon 2 auf der tollen XBOX ONE, die Kaufentscheidung war goldwert.

….und auch beim Golfen habe ich noch die Kurve bekommen, ich habe alle Ziele fallen lassen und denke beim Spielen gar nichts mehr, ich kann es, einfach aus meiner Erfahrungs/Gefühlsgehirnhälfte spielen, so muss es auch sein. Die erste Runde unter hundert Schlägen war der Lohn und in Weimar habe ich die Jungs auch nassgemacht.

So masochistisch es klingt, habe ich in vielen Momenten mir nichts sehnlicheres Gewünscht , als wieder Termingeschäfte auf den DAX zu machen, richtig Bock wieder die ganze Maschinerie anzuwerfen und loszulegen ….. aber ich habe der Versuchung noch widerstanden, 100 € bei Logos verloren zeigen ja auch das ich es nicht kann, aber der Wunsch ist halt immer da.

Advertisements

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten und Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s