Jetzt erst recht oder Opa steht nun unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes

In der Rechtsnachfolge von Gestapo und Stasi stehend, denke ich ja immer noch, dass dieser Inlandsgeheimdienst einem anderen Geist folgt, mag etwas naiv sein, wenn man die Reaktion anderer AfD KVMW Mitglieder sieht, weil im Handelsblatt stand, der politische Gegner plant evtl. auch die AfD überwachen zu lassen, kündigten sie gleich an, sollte dies beschlossen werden, müssten sie ihr Engagement in der AfD aufgeben, befürchten sie doch berufliche/geschäftliche Nachteile.

Jetzt war aber erstmal Pegida München fällig und weil dem so war, hatte ich nun gerade eine Initialzündung am Montagsspaziergang teilzunehmen, denn die Begründung des CSU Innenministers für die Überwachung war 1:1 aus der linken Lügenpresse abgeschrieben und das hatte mich schon aufgeregt. Seine Beamten konnten gestern Abend wieder erleben, wie friedlich und meinungsoffen Widerstand geht und da lassen wir uns doch gern beobachten.

Der Verdacht, dass nun noch weniger kommen, hat sich erstmal nicht bestätigt, als die 1/³Nazis diesmal geschlossen die Veranstaltung verlassen haben, lichteten sich aber schon die Reihen, das war nach dem Spaziergang zum Siegestor. Da wohl, ausser ich, jeder Rederecht erhält, ist das Niveau der Reden manchmal einfach nur grottig, also vom Standpunkt, wie ich sowas verfasse, aber das muss man eben aushalten, wenn man ein paar Mal „Merkel muss weg“ rufen will.

Das zweite mal habe ich nun schon in der Firma geschlafen, weil ich meine Aktivitäten und die Arbeit so schlecht unter einen Hut bekomme, also meine Waffe ist die mobile Reisezahnbürste, ihr Linksfaschisten!

So hatte ich den Artikel soweit im Kopf, aber gestern 16.28 hatte ich noch vor der Demo n-Tv-Der Tag gelesen und die Meldung dort, hat mich in eine schwere Depression gestürzt, mich fragen lassen ob das alles an Aktivität Sinn macht. Ich meine, die Hoffnung war schon so, so klein, mit einer merkelgesäuberten RestCDU eine Rechts-Regierung bilden zu können und einen Umschwung für unser Land zu erreichen, aber sie war noch da, alles wollte ich bis zur Wahl geben, aber wenn mir die Exekutive das nicht durchsetzen will, brauchen wir gar nicht erst anfangen. Vielleicht war das auch der Merkel klar, dass sie niemand hat , der die Grenze wehrhaft verteidigen kann, und dass die 70 % junger FlüchtlingsMänner sicher auch die Frauen und Kinder in der Schlacht verheizt hätten. Die Schlacht, an unseren Wohlstand zu kommen. Vielleicht hat sie da gleich gesagt, Zugbrücken runter und alle rein, geht eh nicht anders, sind sie halt da.

In einer der „alles von langer Hand geplant“ – Rede war als Ausgangspunkt der Guttenberg genannt, als er die Wehrpflicht abschaffte……ein Schelm, wer böses dabei denkt. 

Advertisements

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten und Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jetzt erst recht oder Opa steht nun unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes

  1. C.S. schreibt:

    Da wirds wohl Zeit, dass Deine Sperrfrist verstreicht und Du selbst aktiv werden kannst, denn von Dir kann man immerhin niveauvolle Reden erwarten. Wer weiss, wo das noch hinführt?!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s