Parteienfinanzierung: AfD fürchtet die Pleite | ZEIT ONLINE

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-12/afd-goldverkauf-parteienfinanzierung-zuschuesse-erstattung

Ich bin ja nicht in der Gesellschaftsschicht, die sich Gold kaufen kann, aber für uns Billigheimer gab es auch Silbermünzen zu erwerben, aus meinem Lebensmittelbudget für die nächsten 14 Tage habe ich das auch gemacht, gerade gestern, bevor die Meldung die Runde machte. Meine Meinung dazu: diese Art der Finanzierung, einfach Umsatz zu schaffen, ist Schwachsinn. Warum das initial im Gesetz stand ist nicht nachzuvollziehen. Das solche „Lücken“ von kleinen Parteien genutzt wurde ist verständlich. Wenn man das nun abschafft, geht natürlich ein was gar nicht: die Rückdatierung, die sich praktisch ergeben würde. Man muss uns doch die Möglichkeit lassen und auf die neue Gesetzeslage einzustellen, bis dato haben wir uns ja rechtmässig verhalten.

Advertisements

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten und Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Parteienfinanzierung: AfD fürchtet die Pleite | ZEIT ONLINE

  1. nevertheless13 schreibt:

    obwohl ich keine anhängerin der afd bin finde ich diesen gesetzesentwurf schlicht gesagt beschissen. das ist eindeutige vorteilsnahme zugunsten der großen parteien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s