Against the Kotsturm

Liebe Mitglieder unseres Bezirksverbandes Oberbayern,

das neue Jahr beginnt mit der Meldung von Terrorwarnungen und evakuierten Bahnhöfen in München. Was für ein Jahr wird es werden?
Wir müssen mit einer Bundesregierung leben, die Deutschland als Rechtsstaat und Deutschland als Nationalstaat aufgegeben hat. Per Kanzlerdekret wurden Grundgesetz und Dublin-Abkommen außer Kraft gesetzt, gleichzeitig wird bekannt gegeben, dass der Staat weder willens noch in der Lage ist, die Sicherheit unserer Grenzen zu gewährleisten. Als Folge dieser Politik wird unser Land mit Menschen geflutet, die aus unterschiedlichen Motivationen nach Deutschland kommen. Die einen suchen ein besseres Leben für sich, die anderen trachten danach, Hass und Gewalt aus ihren Ländern auch nach Deutschland zu tragen und unser Land zu terrorisieren um uns zur Aufgabe unserer Kultur und unseres Glaubens oder zu einem Leben in Angst zu zwingen. Wohl nur im Ausnahmefall trachten Einzelne danach, unserem Land, unserer Gesellschaft etwas zu geben und zum Wohl unseres Volkes beizutragen.
In einem nie gekannten Ausmaß verschwimmen in unserem Land die Grenzen zwischen Medien und Politik, zwischen Journalismus und Propaganda. Die Zeitungen sind voll der Huldigungen an „The Person of the year 2015“ Angela Merkel, Kritik an der Regierung wird auf allen Ebenen und unter Missachtung von Anstand und demokratischen Spielregeln unterdrückt.
Während ein Vizekanzler große Teile des Volkes als Pack bezeichnet, trifft sich der Justizminister mit  Facebookmanagern um ihnen seine Zensurregeln aufzuzwingen. In Thüringen wird bekannt, dass auf Kosten der Steuerzahler Demonstranten nach Dresden gekarrt werden, um dem Volk vorzugaukeln wie groß doch die Ablehnung der Menschen gegen die Pegida Spaziergänger ist.
Zeitung und Politiker fordern in lautem Geifer ein Berufsverbot für einen Lehrer, weil er von Dingen wie einer aufrichtigen Vaterlandsliebe und dem Wunsch nach einer tausendjährigen Zukunft unseres Landes spricht und die Berichte von Repressionen, auch gegen weniger exponierte Mitglieder unserer Partei nehmen zu. Staatsbedienstete werden zu ihren Vorgesetzten zitiert und zu ihrem Engagement in der AfD „befragt“, Selbständigen wird mit Entzug von Aufträgen gedroht, berufliche und private Ächtung droht, wenn man sich zu unserer Partei bekennt.
Die Vorbeter der Einheitsparteien beschwören einen „Kampf gegen rechts“, und einmal als Ziel dieses Kampfes markiert, nehmen die Anschläge auf Eigentum, Gesundheit und Menschenwürde unserer Mitglieder stetig zu während Politik und Medien diesen Terror zur „Zivilcourage“ umetikettieren und zynischen Applaus spenden.
Die Wahrheit ist: Wir, die AfD sind die einzige relevante Partei in Deutschland, die sich diesen Entwicklungen entgegenstellt. Deutschland braucht uns noch viel dringender als es uns vielleicht oft bewusst ist, wenn wir uns im Alltag oder im klein-klein der täglichen Parteiarbeit bewegen.
Wir brauchen Mut um diese historische Aufgabe wahrzunehmen!
Wir brauchen Mut, aufrecht zu stehen, wenn wir an Infoständen, bei Veranstaltungen und Demonstrationen oder im Privatleben Anfeindungen ausgesetzt sind.
Wir brauchen auch Mut, für unsere Parteifreunde einzustehen, wenn sich mal wieder ein Kotsturm wegen einer „vorbelasteten“ Vokabel oder Metapher über sie ergießt.
Halten wir zusammen, denn nichts kann unserer Partei mehr schaden, als wenn wir uns von außen oder von innen auseinander dividieren lassen. Wir brauchen uns alle, denn der Gegner steht draußen und er lauert auf jedes Zeichen der Uneinigkeit. Uneinigkeit ist Schwäche.

Lassen Sie uns die Herausforderung des neuen Jahres annehmen und weiterhin für unsere Überzeugungen einstehen.
Lassen sie uns alle an einer Ablösung der schlechtesten Bundesregierung seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland arbeiten.
Für unsere Freiheit, für unsere Souveränität, für die Zukunft Deutschlands!
Ich wünsche uns allen Mut für das neue Jahr, ich wünsche Ihnen Gesundheit, Erfolg und Freude in Beruf und Privatleben und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen im neuen Jahr.

Mit herzlichen Grüßen

Florian Jäger
Vorsitzender
AfD – Bezirksverband Oberbayern

Advertisements

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s