Freitag den 13. Oktober 2000 (Zwei)

Es beginnt der Tag mit dem obersüssen Satz „Ist denn hier eine Braut versteckt?“ Das Stylingteam aus O-thal trifft ein, ich ziehe den Bräutigam an und die ersten Tränen beim Bärchen gibt es sicher , als Manu die Treppe im Haus herunter schreitet, was aber keiner beobachten kann, da sich die beiden f. Diskretion entschieden hatten. Aber wir werden T. Sentimentale Seite noch den ganzen Tag/Abend sehen …. be sure!

Treffen bei A. Sen. Und im Bus einsammeln der anderen auf dem Weg ins Schloss Lichtenwalde, dort beginnt mein Job: Chef des Protokolls ist wohl die exakte Beschreibung und ich war in meinem Element, im Hintergrund die Stricke ziehen, organisieren, den Überblick behalten – das hat mir gefallen.

Die Trauung selbst hatte einen würdigen Rahmen gefunden, im chinesischen Tee-zimmer eines Schlosses „Ja“ zu sagen, ist schon cool. Die Worte der reizenden Beamtin fand ich sehr treffend, ging es doch um die Vergänglichkeit der Liebe und dem Beginn von Wärme & Vertrautheit in einer Beziehung, ich glaub, ich hatte auch mal so etwas und habe auch davon geschrieben.

Die Gratulation einen Raum weiter und immer schwillte die schön ausgewählte Musik von Händel & Rondo Venanziano(nicht der ewige Hochzeitsmarsch) im Schloss, was ich als sehr angenehm empfand.

Im nächsten Raum eine Ansprache des Ritters „Harras“ vom berühmten Harrasfelsen aus unserer Kindheit und Sektempfang – würdiger geht’s nimmer.

Viele fanden dann den einsetzenden Regen beim Photoshooting, als einzig Negatives am ganzen Tag und es war auch nicht optimal, da es die Hochzeitsgesellschaft auseinander dividierte, da einige zurück zum Bus sind, auch wenn es nur noch tröpfelte und alles schnell vorbei war.

Ich, als zum engsten Familienkreis dazuzählend, durfte zum Futterplatz mit in der Strechlimousine Platz nehmen, leider führte es auch dazu, das wir 1 1/² h warten mussten, bis das Paar vollständig abgelichtet wurden war, also ich erwarte sensationelle Photos f. Die lange Zeit des Shootings.

Im Boot habe ich erstmal Sekt verteilt und wir sind über E. Rübergeglitten. Warum winkten die vielen an der Strasse in unser Auto – hä? Wir kennen Euch nicht, cool!

Unser weltbekanntes Straussenfleisch war das einzigste was ich aus dem riesigen Angebot verdrückt habe – im Zeichen was noch folgen sollte. Ich begann als Conferencier durch die Veranstaltung zu führen. Geschenkeübergabe und dann hatte der A.Clan ein schönes Programm vorbereitet – so wurde der ganze Tag zu einem Fest! Die Bärchenhochzeitstorte und der ganze Gastroservice war voll auf Zack. Dann zum Tanz drehte G. Voll durch und auch die Musik, war diesmal ansprechender, es war einfach stimmungsvoll, ohne das irgendwer sich erst die Birne vollkippen musste. Eigentlich genau die besondere Gelegenheit für eine Zigarre, die T. Trauzeuge lieferte – Monte Christo, was sonst. Und so war auch ruckzuck Mitternacht ran, ich organisierte den Strausswurf und mein Timing beim hereinbringen der wunderkerzenerleuchtende Eistorte zur Geisterstunde wird wohl in die Geschichte eingehen.

Aber es war wohl für die Proleten auch ein anstrengender Tag und so war, als ich vom Geschenke fortschaffen zurück kam, schon alles in Aufbruchstimmung, was ich als voll fit, etwas bedauert habe, aber auch eine Traumhochzeit muss einmal zu Ende gehen.

Ich fand es als das FEST !, mehr muss ich nicht schreiben, auch meine Hochzeitszeitung fand Anerkennung, was ich nach der Mühe als angenehm empfand. Ich habe ein bissel T. Familie kennengelernt, die neben meiner lieben M., dem Power G und der lieben OMAAA, auch noch andere nette Gestalten beherbergt incl. Der 3 Cousinen. Wo die von mütterlicher Seite ein Männertraum schlecht hin ist. Wir haben zweimal miteinander getanzt. Sie hatte mich aufgefordert, was Oma H. Leicht aus der Fassung brachte, was sie uns am Sonntag beim Hochzeitortevertilgen berichtete.

Advertisements

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Aus meinem alten Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s