April 2001 NZ-Holiday (II)

Nur als Stoppover gedacht, hat mich Bangkok/Asien voll in seinen Bann gezogen, gerade auch weil es eine völlig neue Erfahrung für mich war, dieser Schnitt aus OST/WEST Kulturen, den man ja auch selbst voll mit lebt, man wohnt in seinem ***** Sterne Luxus und steht dann doch voll in den Abgasen des Verkehrschaos, man entdeckt die Kultur des Buddhismus, fährt Motorradtaxi, bestaunt das Treiben auf dem Fluss, der die Stadt am Leben erhält und ist auch immer ein Teil von dem Gewussel darauf, bevor man am Hotelpool von tausend freundlichen Helfern verwöhnt wird. Man isst MangoEis mit Reis!, den ganzen Tag läuft einem das Wasser (bis 37 Grad) und nur mit Handtuch & einer Flasche Wasser lässt sich das ganze überleben und doch hat mich die Stadt fasziniert, natürlich auch das Hotel, ich war schon immer ein Freund des Luxus, auch wenn es nur für ein paar Tage im Leben ist, vielleicht lässt gerade dieser Aspekt einem das besonders geniesen.

Das war meine Abschlussemail an meine Freunde, nach dem ich die Meute ständig mit kleinen Reiseberichten auf dem laufenden gehalten hatte. Nun muss ich noch überlegen, was es noch zu notieren gilt.  

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Aus meinem alten Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s