8.9.2003 – Börse

Anfangs hatte ich mein zu verwaltendes Vermögen auf einem Tagesgeldkonto, doch die Zinsen sind seit her gefallen und auch ist das extrem „langweilig“! Da kam die Amex Bank mit einem Fremdwährungskonto mit 10 % p.a., dazu ist aber auch noch der südafrikanische Rand explodiert und ich habe dort schon zweimal Kasse gemacht und getragen von dem Erfolg auch wieder mit der Börse begonnen.

Auch bei meinem Besuch wieder ein ganz großes Thema mit Brum-Brum. Bis jetzt habe ich auch noch nix verloren dabei, Spass macht´s auch und ich hoffe von dem großen Crash gelernt zu haben und mit meiner 10% +/- Reglung und ohne emotionale Übertreibung die Sache wieder meistern zu können. Ein bissel des Fiebers hat einen aber doch wieder, aus 2 Positionen wurden nachher 4 und mehr Zeit muss ich natürlich auch wieder investieren.

Bremsen wird mich erst wieder der erste Verlust, den man sich noch gar nicht vorstellen kann. ha, ha darin steckt die Gefahr, alles ein Lottospiel, mit einem Haufen Schaumschläger, wie Börsenbücher schon im Jahre 1940 zeigen – Ein Spiel halt.

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Aus meinem alten Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s