Rockband VR – Der Test

Nach meinen Hardwarschwierigkeiten habe ich das 17 teilige Tutorial nochmal gespielt und dann gleich das nächste(sechs Teile), welches dann die Anforderungen in zwei Klassen teilt „Rockstar“ + „Virtuose“ und wenn man nun denkt, die Abschaffung des klassischen „Noten“abspielens, macht die ganze Sache weniger anspruchsvoll, der irrt, aus den 7 Akkorden lassen sich Kombos bilden, der Zeitpunkt ist zu beachten, „Oktaven“mässig lässt sich das auch noch verschieben. Nun ist man erstmal FREI, mit Höhepunkt in den Solis (Megagefühl und Erlebnis), zu spielen was man will, aber das geht dann schnell ins „schrägklingende“. Gibt es der Song her, stellt sich aber schon das Gefühl des kreativen Musik machens ein, auf Sterne darf man aber dann nicht hoffen.

Die braucht man aber, um in der Karriere neue Bühnen mit der Band „Autoblaster“ freizuschalten, man muss also die Lernkurve nehmen oder man spielt die Songs einfach so. Auswählend in seinem Hauptquartier, wo man mit seinen Bandkollegen abhängt. Neben dem gelungenen Gameplay, passt natürlich alles von der Gestaltung her. Die Setlist ist am Boden festgeklebt, das Publikum singt mit, man kann sogar in das Mirko was rufen – einfach so, um die Immersion zu steigern, vielleicht bringen sie auch die  Gesangsspur später dazu? Auf seiner Gitarristenposition hat man auch „Fusspedale“ für verschiedene Effekte, wenn schon denn schon oder man beamt sich hinter zum Drummer und „haut“ mit der Gitarre auf das Becken. Dabei verschiebt sich auch der Sound 3D mässig, so wie man das für eine 360 Gradwelt erwarten kann.

Meine Erwartungen waren bei 50 Euro nur für die Spielesoftware schon hochgesteckt, wurden aber erfüllt. Ich hatte gerade mehrere Stunden Spass unter meiner Rift und fühlte mich auch ordentlich gefordert, die zweite Bühne konnte ich  noch nicht freischalten, da muss ich nochmal ran, was ich mit Freude tun werde.  

PS: mit ein bissel Weitblick, hätte man statt des dritten Sensors noch mal die Touchcontroller bestellen sollen, da hätte man gleich was, was an der Gitarre bleiben könnte.

Advertisements

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter xbox360/xboxONE/OculusRift veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s