Zugbegleiterin gewürgt – Reisender saß im falschen Zug – Bahnblogstelle.net

Hätte es nicht zumindest ein Deutsch-Iraker sein können? Die SZ meldet 74.000 neue bis Jahresdato. Läuft.

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu

  1. Maik schreibt:

    Das interessiert doch die meisten im Speckgürtel Münchens überhaupt nicht. Die wählen fleißig schwarz/gelb/grün/rot und hoffen, an ihnen möge alles vorbeigehen. Mag es doch die anderen treffen. „Hat die Zugbegleiterin halt Pech gehabt und das hat es schon immer so gegeben, hat sie ja keiner gezwungen diesen Job zu machen..!“ Solche Argumente kann man gelegentlich von den „Guten“ hören.

    Gestern kam Nachschub aus Ceuta an. Vom Aussehen würde ich die Richtung „Boko Haram“ einordnen. Da wird sich die kleine Schaffnerin in Zukunft lieber den Iraker zurück wünschen, denn der war gegenüber jenen Leuten nur Kindergeburtstag.

    Es ist zum verzweifeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s