Fick dich Bianca Corona!

Diese Victoria ist ja an mir vorbeigegangen, nun sollte es also Bianca sein, wenn ich zur Bereitschaft eingeteilt bin. Zum Dienstbeginn hieß es aber, die mache noch keinen Ärger, sondern es gäbe Probleme in Ungarn und die zweite Bereitschaft sei den um 2 Stunden verspäteten Eurocity 68 holen. 

Bin ich eben erstmal YT gucken gewesen:

https://youtu.be/7WpoEy43pQI

Kurz nach halb 11 hieß es dann, ich solle nun mal nach Pasing fahren, denn auf der Salzburger Schiene gänge nichts mehr – gegen 2 werden dann 45 Reisenden mit Bus evakuiert – und dort die Railjets für den neuen Tag vorbereiten und den ersten dann früh in den Hauptbahnhof bringen.

Ich schaute in die MVV App, die 58ziger S3 wurde mit + 3 Minuten angezeigt – pullern und Kaffee holen … doch als ich das Tiefgeschoss erreicht hatte: „S-Bahn verkehr eingestellt“, bin dann rüber zur Strassenbahn und nach etwas Geduld sogar in Pasing angekommen. Eine S-Bahn stand noch mit Fahrgästen am Bahnsteig, vorm Roten Signal.

Bus sollte in 15 Minuten noch fahren, aber wo der seine Route hat schien mir auch nicht so sinnvoll zu sein und so habe ich mir ein Warnschutzcap umgeschlungen und bin am Gleis raus, in den Betriebsbahnhof. Schon etwas abenteuerlich, so in der Art von durchgenknallten Touristen, wenn sie sich bei Windstärke 10 auf dem Brocken filmen lassen und ich war auch dankbar, dass die Bahn diese praktischen Winterstiefelchen seit ein paar Jahren im Angebot hat. Kurz nach NULL erreichte ich meine Züge und es war schon klar, ich werde meine Badewanne nach Dienstschluss wieder mal aufheizen müssen.

Die 3 Züge haben alle keinen Ärger gemacht und wurden von mir auch schön in den Führerräumen desinfiziert, habe ich doch in meinem Spind mein altes Vogelgrippematerial gefunden, die Desinfektionstücher mit Ablaufdatum 2008, sind aber noch schön feucht, wie man es sich auch von einer Bianca wünschen würde und ich bin ja auch etwas erkältet. 

Neues Material gegen Corona sei wohl bestellt, stand in der Aussenstelle Nürnberg, aber wahrscheinlich ist bis zu der Ausgabe die halbe Menschheit schon dahingerottet. Bei meinem Übersetzen vom Hauptbahnhof nach Pasing habe ich auch mal 1!nen mit so einem Mundschutz gesehen und das obwohl sie in der Apotheke unbestellbar AUS sind, wie ich mich gerade noch erkundigt habe, weil ich nach Südkorea gerne wieder einen Vorrat hätte, bei amazon sind die Preise seit vergangener Woche um 1100% explodiert – ich liebe Marktwirtschaft.

Man sieht es gibt immer noch keine Reisewarnung für dieses schöne Land und der Flieger ist auch noch nicht abgesagt und mit potentiellen Überträgern aus Mailand arbeite ich ja wohl täglich, wenn auch nicht so nah, wie die Zugbegleiter. Aber der beste Innenminister aller Zeiten kann sich eben nur um Menschen kümmern, welche mehr wert sind als Gold:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/deutschland-stoppt-abschiebungen-nach-italien/

5 Uhr habe ich dann mal die Leitstelle angerufen, wie und mit welchem Zug es wohl nun weitergehen solle und obwohl die Strecke noch gesperrt war, sollte ich doch mal mit einem Richtung Hauptbahnhof aufstarten, obwohl wahrscheinlich war, maximal Vorstellgruppe Süd und so ist es auch gekommen, ich habe nochmal Rücksprache gehalten, Zug gesichert und bin rüber zur Hackerbrücke.

Über 360hcopa

Siehe Kategorien
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Momente des Alltages veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s